Mesotherapie

Bei der Mesotherapie kommen Akupunktur und hochwertige Anti-Aging-Wirkstoffe zusammen. Es werden Falten sowie sonnen- und altersbedingte Hautveränderungen behandelt. Genauso können Narben, schlecht heilende Wunden, Cellulite und Durchblutungsstörungen therapiert werden. Eine Hautverjüngung oder die Hautregeneration ist das Ziel der nicht-chirurgischen Therapieform. Die Wirkstoffe regen den Neuaufbau der Zellen an, verbessern die Durchblutung und auch den Feuchtigkeitsgehalt der Haut. Im Bindegewebe wird die Sauerstoffversorgung verbessert. Eine Behandlung regt die Bildung von körpereigenem Kollagen an und stimuliert den Aufbau elatischer Fasern. Ihre Haut wirkt nach einer Behandlung deutlich straffer und jugendlicher.

Mesotherapie in Oldenburg Mesotherapie in Oldenburg
© Nastasic via istockphoto.com

So funktioniert die Mesotherapie

Bei der Mesotherapie injiziere ich meinen Partienten in mehreren Sitzungen homöopathische, pflanzliche und herkömmliche Medikamente in sehr niedrigen Dosierungen in die mittlere Schicht der Haut, der „meso“. Hierfür benutzt man entweder ganz feine, kurze Mikronadeln oder aber bei der Injektionsakupunktur eine spezielle Mesotherapie-Pistole.

Typische Anti-Aging-Stoffe wie Co-Enzyme, Hyaluronsäure, Vitamine, Antioxidantien und Aminosäuren sind häufig mit dabei. Die Mischung ist von Patient zu Patient ganz individuell, es kommt hier auf das Ziel der Behandlung an.

Eine Injektion schmerzt selbst nicht, es ist immer auch ein leichtes Betäubungsmittel enthalten.

Wo ist ein Einsatz der Mesotherapie möglich?

Die Mesotherapie ermöglicht den Einsatz im Gesicht, am Hals, Dekolleté und auch an der Handoberfläche. Kleine Fältchen kann man mit der Behandlung mindern und die Haut gezielt straffen. Doch auch bei Haarausfall ist die Theapieform angebracht, um die Haarwurzeln zum Wachstum zu stimulieren.

An Po und Oberschenkeln kann man gegen unschöne Orangenhaut angehen und hier das Bindegewebe stimulieren.

Sie möchten beraten werden? Dann nehmen Sie gern Kontakt mit mir auf!